Preise inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Faustschützer: Volltreffer für die Sicherheit

Faustschützer sind ein elementarer Bestandteil der Schutzausrüstung für viele Kampfsportarten wie Kick-Boxen, Boxen, Karate oder Pointfight. Zusammen mit Fußschützern, Schienbeinschützern, Tiefschützern, Kopfschützern und Zahnschützern sorgen Faustschützer für den optimalen Schutz der Sportler bei gleichzeitig maximaler Bewegungsfreiheit und höchstem Tragekomfort.

Faustschützer haben in Training und Wettkampf eine doppelte Funktion: Im Gegensatz zu anderen Teilen der Schutzausrüstung dämpfen Faustschützer nicht nur die Treffer des Gegners, sondern sorgen auch dafür, dass die eigene Schlagkraft ihre Wirkung nur beim Gegner oder am Sandsack und nicht auch an der eigenen Hand entfaltet. Um die enormen Kräfte abzufangen, die Kampfsportler mit Fausttechniken entwickeln, legt sich auf der Innenseite des Faustschutzes ein passend vorgeformtes Schaumstoffpolster um die Hand. Es stabilisiert Finger, Hand und Handgelenke, minimiert das Verletzungsrisiko und gewährleistet so den wirkungsvollen Einsatz von Kraft und Technik. Bei den meisten Faustschutz-Modellen sind die Finger zusammengefügt und der Daumen fest angenäht, damit der Sportler nirgends mit den Fingern hängenbleiben kann. Das Polster schützt außerdem die Fingerknöchel vor der Schlagwirkung und festigt das Handgelenk. Die Kombination von Faustschutz und Boxbandagen sorgt für ein weiteres Plus an Sicherheit und Stabilität: Durch Boxbandagen wird die Hand im Faustschutz rutschfest fixiert und zusätzlich stabilisiert.

Während ältere Modelle in der Regel geschnürt wurden, verfügen die Faustschützer von DEPICE über praktische Klettverschlüsse. Das Obermaterial muss starken Kräften standhalten und höchsten Ansprüchen genügen. Die Modelle für Einsteiger und Hobbysportler sind deshalb mit Kunstleder ausgestattet, bei Profi-Modellen wird echtes Leder verarbeitet und natürlich in jedem Fall extra stark vernäht. Die Polster sind so gefertigt, dass sie bei den wichtigsten Treffenflächen den größten Schutz bieten: auf der Vorderseite der Faust, die bei geraden Fauststößen und Haken besonders beansprucht wird, und am Handrücken, um die Wucht von Faustrückenschlägen abzufangen. Für die speziellen Anforderungen der unterschiedlichen Kampfsportarten gibt es Faustschützer als rundum gepolsterte Handschuhe oder als leichten Teilschutz.

Newsletter
Parse Time: 0.401s