Robuster Kampfsportanzug für Judo, Karate u.v.m. - DEPICE

Kampfsportanzüge müssen den starken Belastungen standhalten, denen sie in Training und Wettkampf ausgesetzt sind. Je nach Kampfsportart sind die Formen der Belastung jedoch unterschiedlich. Denn je nach Griff, Zug, Tritt oder Sprung werden die Stoffe anders beansprucht. Wer mehrere Kampfsportdisziplinen kennt, der weiß auch um die optischen Unterschiede und den hohen ästhetischen Wert der Gis. Die Kampfsportanzüge von DEPICE sind speziell auf die Anforderungen der jeweiligen Kampfsportart ausgelegt:

Judoanzug


EIn griffiger Judoanzug sorgt für festen Halt

Judoanzüge müssen während des wöchentlichen Trainings und vor allem im Wettkampf eine Menge aushalten, weshalb sie genau dafür gemacht sind. Die Judoanzüge von DEPICE sind speziell auf die Bedürfnisse von Judoka abgestimmt, bei denen Würfe und feste Handgriffe an der Kleidung im Mittelpunkt stehen. Unsere robusten Kampfsportanzüge für Judo machen alles mit und auf jeder Matte eine gute Figur. Ob Würfe, Randori am Boden oder die Vorbereitung der ersten Technik in der Anfangsphase eines Wettkampfes: Tori und Uke haben die Hände fast ständig an der Jacke des Trainingspartners oder Wettkampfgegners, reißen, ziehen und ruckeln an der Jacke oder den Ärmeln. Damit die Judo Kampfsportanzüge diesen Belastungen standhalten, verfügen die Anzüge von DEPICE über

  • mehrfach genähte Säume
  • Achsel- und Knieverstärkungen
  • robustes Revers
  • verstärkte und durchgesteppte Hose
  • schweres Doppelgewebe bis zu 950 g/m²
  • höchsten Tragekomfort

Die Judogis von DEPICE entsprechen außerdem den Vorgaben für Wettkampfanzüge gemäß den IJF-Normen und sind als leichtere Variante mit ca. 450 g/m² auch ideal für Kinder und Einsteiger im Judo geeignet, die sich ihren farbigen Gürtel erst noch verdienen wollen.


Karateanzug


Karateanzug: Hohe Qualität und Funktionalität im Kampfsport

Der Karateanzug gehört zur unverzichtbaren Ausstattung für jeden Karateka. Ob Training oder Meisterschaft, Kata oder Kumite, gelber oder schwarzer Gürtel: Neben den symbolischen Aufgaben der Reinheit, des Respektes und der Demut dient der Karateanzug in erster Linie ganz praktischen Zwecken. Er muss dauerhaft kraftvolle, dynamische Bewegungen ermöglichen und aushalten. Zudem ist Karate eine schweißtreibende Kampfkunst, weshalb der Anzug entsprechend viele Waschgänge überstehen sollte. Aus diesem Grund ist jeder Karateanzug von DEPICE mit robustem Polyestergarn vernäht, am besonders beanspruchten Revers und an den Säumen von Ärmeln und Hosenbeinen sogar mehrfach. Unsere Karate Kampfsportanzüge

  • bestehen zu 100 % aus Baumwolle (12 oz) oder aus Baumwoll-Polyester-Gemisch (8 oz)
  • werden vorgewaschen geliefert
  • besitzen Hosen mit Schnürung (12 oz) oder Elastikbund (8 oz)

Bei der Wahl des Modells ist die Stoffstärke zu beachten. Für Einsteiger, ob Kinder oder Erwachsene, sollte ein Karategi gewählt werden, der eine Gewebestärke von 8 oz aufweist. Fortgeschrittene und Profis bevorzugen Karategis aus Segeltuch mit 12 oz oder 14 oz und Hosen mit Schnürung. Für die Größenauswahl ist vor allem die Höhe entscheidend, weshalb Anzüge im Karate nach Körpergröße, nicht nach Konfektionsgröße bemessen werden.


Taekwondoanzug


Taekwondoanzug: großer Sport mit Leichtigkeit

Da im dem koreanischen Kampfsport Taekwondo sämtliche Bewegungsabläufe und Techniken auf Dynamik und Schnelligkeit ausgerichtet sind, muss ein Taekwondo Anzug (Dobok) den blitzschnellen Fußtritten (Tae) und Handtechniken (Kwon) seines Trägers jederzeit widerstandslos Folge leisten. Zum klassischen Taekwondoanzug, der aus Schlupfjacke mit V-Ausschnitt, Hose und Gürtel besteht, kommen im Wettkampf noch etliche Schutzausrüstungen hinzu, wie etwa ein Kopfschutz, Brustschutz oder Tiefschutz. Vor allem die starke Ausrichtung auf Wettkämpfe verlangt qualitativ hochwertige Doboks, die den sportlichen Belastungen standhalten. DEPICE bietet deshalb Taekwondo Kampfsportanzüge in der klassischen, robusten Ausführung an:

  • weiße Jacke
  • weiße Hose mit Elastikbund und zusätzlicher Schnürung
  • mehrfach vernähte Säume an Jacken, Hosen und Revers
  • für Fußtechniken optimierter Hosenschnitt
  • Bekleidung in Baumwollstärke 8 oz

ATK-Anzug


Der SV-Anzug: Praktisch für alle Fälle

Der ATK-Anzug ist so vielseitig wie moderne Selbstverteidigung: Hier zählen nicht Tradition oder Philosophie, sondern allein der praktische Nutzen. Sei es Anti-Terrorkampf (ATK-SV), Krav Maga oder ein anderes Selbstverteidigungssystem, ein strapazierfähiger SV-Anzug ist die perfekte Basis für das erfolgreiche Training wirkungsvoller, realitätsnaher Techniken.

Die ATK-Kampfsportanzüge vereinen wie auch viele Selbstverteidigungssysteme das Beste und Nützlichste aus anderen Kampfsportarten: Die bei DEPICE angebotenen Modelle bieten die große Bewegungsfreiheit und die angenehm leichte Qualität vom Karateanzug und sind dabei so reißfest und griffig wie ein hochwertiger Judoanzug. Sie sind daher nicht nur für ATK, sondern auch für andere SV-Systeme ohne verbindliche Kleiderordnung oder Gürtel komfortable Begleiter. Ein perfekter SV-Anzug verfügt über extra verstärkte Nähte und eine Hose mit unkompliziertem, praktischem Elastikbund. Da es zum Training oft ins Gelände oder realistische Umgebungen wie Parkhäuser, Fußgängerzonen oder Kneipen geht, ist Schwarz die Farbe der Wahl. Das ideale Material für die ATK-Anzüge ist langlebiges Segeltuch in einer Stärke von 12 oz aus reiner Baumwolle, das Reißen und Ziehen ebenso aushält wie Stürze auf Asphalt.


Kung-Fu-Anzug


Kung-Fu-Anzug: Eleganz durch Tradition

Der Kung-Fu-Anzug ist unverwechselbares Kennzeichen der traditionellen chinesischen Kampfkünste und hebt sich nicht nur optisch, sondern auch stofflich von dem bekannteren und robusteren weißen Judo- bzw. Karateanzug ab. Er gehört für die vielen verschiedenen Stile des Kung-Fu – zu denen etwa Shaolin Kung-Fu oder das bekannte Wing Chun Kung-Fu des Yip Man zählen – zur Grundausstattung des Sportlers. Doch auch die Athleten der chinesischen Kampfkünste Tai-Chi und Wushu tragen einen hochwertigen Kung-Fu-Anzug für das Training.

Die schlichte Form des Kung-Fu-Anzugs orientiert sich an der traditionellen chinesischen Kleidung; in Kombination mit dekorativen Elemente wie farbigen Schärpen, verzierten Knopfleisten oder farblich auf die Schärpe abgestimmten Ärmelsäumen wirkt der Anzug vor allem sehr elegant und sogar modisch.

Die Jacke des Kung-Fu-Anzugs wird meist geknöpft, sodass der Anzug auch ohne Gürtel getragen werden kann. In vielen Stilen gehört eine breite Satinschärpe zu den Kampfportanzügen für Kung-Fu dazu, die wie der Gürtel in den japanischen Stilen die Graduierung des Sportlers anzeigt. Schärpen aus Satin in den unterschiedlichsten Farben bieten wir Ihnen ebenfalls im Bereich Zubehör an.


Newsletter
Parse Time: 1.269s